tl_files/nutrexin/designelemente/nutrexin-logo.jpg

Das Basenbad – eine Wohltat für Jung und Alt

In der heutigen Zeit ist das Baden in einem basischen Bad sehr beliebt und rückt besonders auch in den Focus von jungen, gesundheitsbewussten Menschen. Bei den Schönheitsbewussten wird das Basenbad regelmässig verwendet, weil es wertvolle Dienste für die Schönheit leisten kann und den Alterungsprozess verlangsamen soll. Während früher vorwiegend kranke und alte Menschen die Vorzüge von einem Basenbad für die Gesundheit zu nutzen wussten, erfreut sich heute Jung und Alt gleichermaßen am basischen Baden.

 

Was ist ein Basenbad?      

Ein Basenbad dient der Entsäuerung und Entschlackung des menschlichen Körpers und kann zu Hause in der Badewanne genossen werden. Wer keine Badewanne hat, kann alternativ auch ein Fußbad machen.

Die Mehrheit der erwachsenen Menschen in Industrienationen ist übersäuert. Nach 50 Jahren falscher und unausgewogener Ernährung sowie einer unruhigen Lebensweise kann das Körpergewicht etwa zur Hälfte aus sauren Schlacken bestehen. Das Deutsche Ärzteblatt schreibt diesbezüglich: „Störungen des Säure-Basen-Haushalts sind häufig, sie werden jedoch in der Praxis oft übersehen.“ Mindestens 80 Prozent aller Erwachsenen sollen sich unbemerkt im ersten Stadium der Übersäuerung befinden, welches sich durch Müdigkeit, Leistungsschwäche, Infektanfälligkeit oder Verdauungsbeschwerden zeigen kann. Das Basenbad, insbesondere regelmäßiges basisches Baden, kann eine wirkungsvolle Maßnahme zum Ausgleich des menschlichen Säure-Basen-Haushalts darstellen.

 Nutrexin Basenbäder mit Duft